colorFabb Brassfill Muster 50g

Messing-Filament für haptische 3D Modelle

Dieser Artikel wird vom Hersteller nicht mehr angeboten
  • Perfektes Finish
  • Schwerer als normales PLA
  • Feines Metall-Pulver
  • Für erfahrene Anwender

Ähnliche Produkte:

3DJAKE PLA Bronze - Muster 50g
3DJAKE PLA Gold - Muster 50g
colorFabb PLA / PHA Pale Gold

Produktinformationen & technische Daten:

Marken (Hersteller): colorFabb
Durchmesser: 1,75 mm, 2,85 mm
Produktarten: Filament-Muster
Farbe: Gold / Messing
Nettogewicht: 50 g

Beschreibung

3D-Druck mit Metall auf Ihrem eigenen 3D Drucker!

Dieses erstaunlich einzigartige Filament ermöglicht es Ihnen mit Messing zu Hause zu drucken.
Unmittelbar nach dem Ablösen haben die Teile eine matte Oberfläche.
Mit ein wenig Schleifen und Polieren werden die Teile zu glänzen und schimmern beginnen. So eine Oberfläche haben Sie bei noch keinem 3D Druck Filament gesehen.

Das Gewicht des Materials ist etwas Besonderes. Es ist etwa 3-mal schwerer als das normale PLA Filament.
Die Tests zeigten zuverlässige Ergebnisse mit allen Metall Hot-Ends.

Hot-Ends mit Teflon Isolator können möglicherweise aufgrund der Haftung zu Verstopfungen neigen.

Weitere Informationen

TIPP! Je nach Set-up, 3D-Drucker und Slicer-Software, kann es vorkommen, dass colorFabb Metall Filamente mehr Fluss im Vergleich zu normalen PLA benötigen.

TIPP! Wenn Sie die ausgedruckten Teile polieren und schliefen werden die Bronze-Teilchen im Filament zu glänzen beginnen.
Starten Sie mit einer Körnung von 120-180 um sicherzustellen das die gedruckten Linien (Layers) verschwinden. Mit der Körnung immer feiner werden und am Schluss nur mehr ein sauberes weißes Tuch mit Politur verwenden.

Nur für erfahrene Anwender.

Die Filament Probe (ca. 50g) ist in einer verschließbaren Folie verpackt und schützt das Filament.

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Erfahrungsberichte in Deutsch für colorFabb Brassfill Muster 50g

3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (100%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

1 Bewertung

Schon Gewusst?

Die ersten industriellen 3D Drucker gab es bereits in den 80er Jahren als die ersten CAD Programme auf den Markt kamen.