3D Solex Printcore (AA)

High-End Upgrade für die Ultimaker 3 & S5 Serie

Dieser Artikel wird vom Hersteller nicht mehr angeboten
  • Für Ultimaker 3 & S5 Serie
  • Anstatt Print Core (AA)
  • Inkl. Düsen
  • Leichter Düsenwechsel

Ähnliche Produkte:

3D Solex Printcore Tri-X

Produktinformationen & technische Daten:

Marken (Hersteller): 3D Solex
Produktarten: Hot-Ends
Speziell für 3D Drucker: Ultimaker 3, Ultimaker 3 Extended, Ultimaker S5
Filamentdurchmesser: 2,85 mm

Beschreibung

Der originale Ultimaker 3 & S5 Print Core upgegradet auf den Printcore von 3D Solex ist das ultimative Tuning für euren Ultimaker 3 und Ultimaker S5.

Der Printcore (AA) von 3D Solex ist als Austausch für den Print Core (AA) von Ultimaker gedacht.

Der rot eloxierte Aluminiumkühler macht den Printcore leicht erkennbar.
Die Heizpatrone und der Temperatursensor haben auch einen besseren Kontakt zum Block.

Die Vorteile des Printcore von 3D Solex:

  • Einfacher Düsentausch
  • Verschiedene Düsenarten und Durchmesser
  • Weniger Masse - der Printcore ist leichter als der originale Print Core
  • Verbesserte Temperaturverteilung

Lieferumfang Printcore Pro 2:

  • Printcore AA
  • 0,40 & 0,80 mm Printcore Düsen
  • Werkzeug für Düsenwechsel

Lieferumfang Printcore Six Pro 4:

  • Printcore AA
  • 0,25 & 0,40 & 0,60 & 0,80 mm Printcore Düsen
  • Werkzeug für Düsenwechsel

Lieferumfang Printcore Six Pro 7:

  • Printcore AA
  • 0,25 & 2x0,40 "ICE" & 0,50mm "ICE" & 0,60 & 0,80 & 1,00 mm Printcore Düsen
  • Werkzeug für Düsenwechsel

Weitere Informationen

Nach dem Tausch des Print Core empfehlen wir Ihnen eine Kalibrierung des 3D-Druckers.

Zubehör

Erfahrungsberichte unserer Kunden

3 Erfahrungsberichte in Deutsch für 3D Solex Printcore (AA)

2 Erfahrungsberichte in anderen Sprachen

3,7 von 5 Sternen
5 Sterne
4 (66%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (33%)

6 Bewertungen
3 Erfahrungsberichte auf Deutsch
2 Erfahrungsberichte in anderen Sprachen

Schon Gewusst?

Die ersten industriellen 3D Drucker gab es bereits in den 80er Jahren als die ersten CAD Programme auf den Markt kamen.