BROZZL V6 Bi-Metal Heatbreak

Einfaches Upgrade für einwandfreiere Druckvorgänge

€ 21,99

(inkl. 20% MwSt. - zzgl. Versand)

Inhalt: 1 Stk

Zustellung bis Dienstag, 05. Juli, wenn Sie bis Montag um 13:30 Uhr bestellen.

Auf Lager

Kostenloser Versand nach Österreich ab € 47,90.
Infos zum Versand und Rückversand

Eigenschaften und Vorteile

  • Aus Kupferlegierung und Titanlegierung
  • Rauheit ≤ Ra0.4
  • Extrem glatte Oberfläche
  • Ermögllicht höhere Drucktemperaturen
  • Erhöhte Verschleißfestigkeit

Art.-Nr.: SCH-4030301, Inhalt: 1 Stk, EAN: 9120099289801

Produktinformationen & technische Daten:

Art.-Nr.: SCH-4030301
Hersteller-Nr.: 4030301
Marken (Hersteller): BROZZL
Inhalt: 1 Stk
Produktarten: Heatbreaks
Speziell für 3D Drucker: Original Prusa i3 MK3, Original Prusa i3 MK3S

Beschreibung

Der BROZZL Bi-Metal Heatbreak besteht aus zwei Komponenten mit unterschiedlicher Wärmeleitfähigkeit: Kupferlegierung und Titanlegierung. Während die Titanlegierung die Wärmeleitung nach oben hin reduziert, beschleunigt das Kupfer die Wärmeableitung nach unten. Sie ermöglicht dir den Druck mit bis zu 500 °C Temperatur und verhindert durch ihre glatte Innenwand effektiv das Verstopfen des Filamentpfades.

Hauptmerkmale des BROZZL Bi-Metal Heatbreak

  • Besteht aus Kupferlegierung und Titanlegierung
  • Verschleißfester als eine Edelstahl-Heatbreak
  • Für einwandfreiere Druckvorgänge
  • Sehr glatte Innenwand
  • Reduziert Heatcreep
  • Vergrößerte Schmelzzone
  • Bis zu 500 °C Drucktemperatur

Wie funktioniert ein Bi-Metal Heatbreak?

Der Heatbreak gilt als das Verbindungsteil zwischen dem "heißen" Ende und dem "kalten" Ende des Hotends und wird verwendet, um einen Übergangsbereich zwischen dem geschmolzenen Material und dem Filament zu bilden, das der Düse zugeführt wird.

Ist dieser genaue Übergangsbereich nicht gegeben, neigt das Filament dazu, frühzeitig weich zu werden und schließlich den Filamentpfad zu blockieren. Das Resultat ist Heatcreep.

Die meisten Heatbreaks bestehen aus Metall mit einem PTFE-Schlauch im Inneren. Dieses Rohr isoliert das Filament thermisch, bevor es die Düse erreicht. Der mit PTFE ausgekleidete Heatbreak eignet sich gut für PLA-Drucke, da diese keine hohen Temperaturen erfordern. Ein All-Metal-Heatbreak erlaubt dir jedoch den Druck mit höheren Temperaturen, ohne dir Sorgen um den PTFE-Schlauch oder gefährliche Dämpfe machen zu müssen.

Ein Bi-Metal Heatbreak verbessert nicht nur die grundlegenden Probleme, die ein Hotend mit PTFE-Rohr aufweist, sie verfügt auch über Vorteile, an die ein Ganzmetall-Heatbreak aus Edelstahl nicht herankommt.

Fragen & Antworten zu BROZZL V6 Bi-Metal Heatbreak

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kund:innen, die dieses Produkt erworben haben.

Erfahrungsberichte unserer Kund:innen

Erfahrungsberichte in Deutsch für BROZZL V6 Bi-Metal Heatbreak

Schon Gewusst?

Die ersten industriellen 3D Drucker gab es bereits in den 80er Jahren als die ersten CAD Programme auf den Markt kamen.

Kunden kauften auch

Ähnliche Produkte